Notfälle
Schlechte Tierhaltung
Wenn Sie irgendwo beobachten, dass ein Tier nicht artgerecht gehalten oder sogar misshandelt wird, aber keine akute Gefahr besteht, dann sind die Amtstierärzte der Unteren Tierschutzbehörde die richtigen Ansprechpartner.

Melden Sie Ihre Beobachtungen unter folgender Adresse, Telefonnummer oder E-Mail-Adresse:

Untere Tierschutzbehörde
Landesamt für Verbraucherschutz
Konrad-Zuse-Straße 11
66115 Saarbrücken

Telefon: 0681/9978-4500 oder -4600 oder -4650
Telefax: 0681/9978-4549
E-Mail: tierschutz@lav.saarland.de

Kontaktdaten der Veterinärämter für alle Bundesländer finden Sie unter amtstierarzt.de/adressen/untere-veterinaerbehoerden.
Wichtig zu wissen
Es ist besser, wenn Sie den Fall selbst melden, statt unseren Verein damit zu beauftragen. Oft gibt es Nachfragen zur Situation, die wir nicht beantworten können. Diese Situation gab es schon öfter, auch wenn wir immer versucht haben, alle wichtigen Informationen abzufragen. Wir wurden von der Tierschutzbehörde darum gebeten, dass derjenige, der einen Tierschutzfall melden möchte, sich am besten selbst bei der Behörde meldet.

Sie bleiben anonym. Gerade wenn es um schlechte Tierhaltung in der Nachbarschaft geht, möchten viele nicht namentlich in Erscheinung treten. Die Amtstierärzte dürfen Ihren Namen nicht an den betroffenen Tierhalter weitergeben. Es ist aber wichtig, dass die Behörde Ihre Kontaktdaten hat, um eventuell auftretende Fragen zu klären.

Machen Sie genaue Notizen zu Ihren Beobachtungen. Ort, Zeit, Personen, Geschehnisse. Je genauer Sie den Sachverhalt schildern, umso besser kann dem Tier geholfen und ggf. Maßnahmen gegen den Tierhalter eingeleitet werden.

Machen Sie Fotos und/Videos von Ihren Beobachtungen. Beachten Sie dabei aber in jedem Falle die (Persönlichkeits-)Rechte anderer Personen!

Wenn Sie an irgendeiner Stelle nicht weiterkommen, melden Sie sich bei uns und wir versuchen gerne, Ihnen und vor allem dem betroffenen Tier zu helfen.