Notfälle
Akute Gefahr
Wenn ein Tier akut in Gefahr ist, zum Beispiel schwer verletzt, haben Sie mehrere Möglichkeiten:

Bringen Sie das Tier in eine Tierklinik. Tierkliniken haben rund um die Uhr geöffnet, Adressen finden Sie unter www.tierklinik.de/notdienstsuche. Manche Tierkliniken arbeiten auch mobil und können einen Tierarzt zu dem Tier schicken. Beachten Sie, dass eventuell Behandlungskosten entstehen können, Auskunft darüber erhalten Sie bei der Tierklinik.

Rufen Sie den zuständigen Amtstierarzt an. Telefonnummern der Veterinärämter für alle Bundesländer finden Sie unter amtstierarzt.de/adressen/untere-veterinaerbehoerden.

Verständigen Sie im Notfall die Polizei (Notruf 110). Dort wird der diensthabende Tierarzt verständigt bzw. das Lagezentrum der Polizei informiert.

Wenn all das nicht funktioniert, können Sie auch uns im Notfall anrufen: 06806 988432. Bitte bedenken Sie aber, dass wir keine Tierärzte sind, keine Ausrüstung zur Rettung von Tieren haben und auch keine weitergehenden Befugnisse als Sie selbst. Vielleicht können wir aber trotzdem mit Tipps weiterhelfen. Wichtig ist, dass Sie den Weg wählen, auf dem dem Tier am schnellsten und besten geholfen werden kann!
Erste Hilfe
Hilfreich könnten auch die Hinweise zu erster Hilfe sein: www.tierklinik.de/erste-hilfe
Gefahrenmelder
Unter der Adresse www.tierklinik.de/gefahrenmelder können Sie Gefahren wie beispielsweise Giftköder oder Fallen melden.